China bietet Schweizer Uhrenindustrie Unterstützung in der Krise an.

Lagern Chinesen ihre Uhren-Produktion bald in die Schweiz aus?

Ein asiatisch-europäisches Joint Venture der bisher nie dagewesenen Art scheint in Zeiten von Corona greifbar nahe. Partner wären auf der einen Seite die Uhrenhersteller aus dem bergigen Lande der Helveten, die aufgrund der Corona-Krise ihre Produktionstore schließen mussten. Auf der anderen, asiatsichen Seite Industrieunternehmen aus dem wiedergesundeten China.

Der chinesische Staatssekretär Mih Tuh (links im Bild)

Bisher nicht bestätigen Berichten nach hat der chinesische „Staatssekretär für die Produktion baugleicher Konsumgüter“ Juan Mih-Tuh einen offenen Brief an den Verband der Schweizer Uhrenindustrie geschickt. Darin stellt er in Aussicht, Teile der Produktion der „Profonde Horlogerie“ nach Europa zu verlagern.

„Die Qualität der (angeblichen!) Originalprodukte aus der Schweiz hat in den letzten Jahren fast das Niveau unserer Baugleichen Konsumgüter erreicht“, sagte der Staatssekretär bei der Wiedereröffnung einer Fabrik im chinesischen Uhrenzentrum Walleh Du Juh. „Wenn es uns jetzt gelingt, die Produktionskosten, Stückzahlen und Logistik auf asiatisches Niveau zu bringen, steht einer Kooperation mit beiderseitigem Nutzen nichts mehr im Wege.“ Eine Rolle spielen dabei auch die geringeren Transportkosten, wenn direkt im Zielmarkt produziert werden kann. Ebenso die Umstellung auf moderne Quartz-Technologie, denn „die alte Mechanik habe sich überlebt!“, so der Politiker.

Das Vorbild in Sachen Qualität und Design hat Mih-Tuh bereits in der Schweiz ausgemacht: „Schauen Sie sich nur die Splendor S.A. in Zürich an. Chinesische Qualität gepaart mit fehlendem Design-Verständnis. Diesen Standard müssen wir auf die gesamte Produktion übertragen, dann sehe ich für die chinesisch-helvetische Kooperation ein strahlende Zukunft.“

Eine Stellungnahme des Zentralverbandes der Schweizer Uhrenindustrie liegt derzeit noch nicht vor. Wir sind gespannt, ob es dann auch ein Coronometer-Zertifikat dazu gibt…

%d Bloggern gefällt das: