„Ein großer Schritt für einen Mann, aber ein kleiner Schritt…

…für einen Speedmaster-Verrückten“ So könnte der berühmte erste Satz auf dem Mond lauten, würde ich ihn auf dieses einmalige Bänder-Set beziehen. Auf jeden Fall ist der Schritt neu, speziell für die „Moonwatch“ drei Lederbänder zu entwickeln, die nicht nur maßgeschneidert auf die Uhr sind, sondern auch etwas von der Geschichte der Speedy widerspiegeln. Mit meinem Online-Shop „bandwexel.com“ bin ich ja schon den neuen Weg gegangen, hochwertige Bänder bekannter und handwerklich ausgezeichneter Bänderhersteller anzubieten. Immer als Set, abgestimmt auf bestimmte Uhrentypen oder -modelle und manchmal absolut exklusiv nur in meinem Shop zu haben.

„Machen statt nur drüber reden“ – das war schon bei meinem Uhrenshop „derzeitvertreiber.com“, bei diesem Blog und bei meinen Uhrenbüchern meine Maxime. Mit meiner Vorliebe für maßgeschneiderte Lederbänder stehe ich wohl nicht alleine da, denn die Nachfrage nach meinen „Bändervorschlägen“ in Form der 3er-Sets steigt stetig. So gelingt es mir mithilfe von kleinen aber feinen Manufakturen wie Mays-Berlin, Greenpilot, Maddog-Straps oder Corrigia immer häufiger, tolle Bänder an den Mann (und die Frau) und deren Uhren zu bringen.

Vor einigen Monaten bin ich bei meiner Recherche auch auf Udo Rettner und seinen kleinen Online-Shop „Custom-Strap“ gestoßen. Mailen, telefonieren, kennenlernen und über Bänder fachsimpeln – und schon hatte ich sein erstes Set in Händen und im Shop. Udo Rettner war es auch, der vor ein paar Wochen die Idee eines limitierten Sets für die Moonwatch vorschlug, gefolgt von den ersten drei fertigen Bändern. Ich war ab dem ersten Moment von Idee und Umsetzung begeistert, vor allem von dem handgemalten (!) Astronauten und dem Fußabdruck auf dem Mond. Alles pünktlich zum 50.Jubiläum der ersten Mondlandung.

Auf den Keepern ist die Jahreszahl der Mondlandung eingeschlagen, auf einem Band die Zahl „11“, die Nummer der Apollo-Mission. Um das Paket rund zu machen, gibt’s noch die passende, auch von ihm handgenähte Lederrolle dazu. Auf Wunsch in schwarz oder braun.

Sobald eines der Bänder montiert ist, passt natürlich auch Ihre Speedy in die Rolle. Dass die Uhr nicht im Preis enthalten ist, muss ich wohl nicht erwähnen. Der aufgenähte Lederpatch nennt Projekt und Limitierung, dazu die beiden Hangtags, wovon eines den Namen des zukünftigen Besitzers trägt. Da steht also Ihr Name, nicht Bernhard Strohm.

Das Set ist weltweit limitiert auf genau 10 Stück. Exklusiver kann wohl kein Moonwatch-Band sein. Es besteht aus:

  • drei zu 100% handgemachten Lederbändern in 20mm Stegbreite für die Speedmaster
  • jeweils einer hochwertigen Edelstahlschließe
  • der handgeschnittenen und -genähten Lederrolle für 3 Bänder
  • Limitierungs-Patch auf der Rolle
  • Hangtag mit dem Namen des Besitzers und des Herstellers

Das Set hat einen Preis von 769,11 Euro und kann ab sofort vorbestellt werden. Bei der Lieferung bitten wir um ein paar Wochen Geduld, es wird nach der Reihenfolge der Bestellungen abgearbeitet.

Unterwegs zum nächsten Speedmaster-Treffen.

Zum Schluss noch eine (wie immer) ganz persönliche Bemerkung: Man kann nun trefflich über den Preis für drei Lederbänder diskutieren. Ich tue es nicht! Ein Band macht zu über 50% die Optik einer Uhr aus. Eine Speedmaster Moonwatch Professional kostet zur Zeit 4.600,- Euro – und das, ohne jegliche Individualität. Den Wert der Einzigartigkeit auszurechnen überlasse ich jetzt Ihnen. Von den irren Sammlerpreisen für eine „Speedy Tuesday“ ganz zu schweigen. Ich möchte meinen Kunden verstärkt absolut individuelle und auch modellgebundene Bändersets anbieten. Ich hoffe, dass der Verkaufserfolg das auch zukünftig erlaubt. Natürlich sind die Bänder uneingeschränkt tragbar, die Bemalung ist versiegelt. Ich persönlich sehe das Set aber eher als absolut einmaliges Sammler-Objekt für den wirklich Speedy-Verrückten. Beim nächsten Sammlertreffen haben Sie die Bewunderung auf Ihrer Seite.

Anregungen für zukünftige Uhrenmodelle, zu dem Moonwatch-Set oder Ihr Entsetzen über die Verschandelung einer Stahlband-Uhr können Sie dem Kommentarfeld anvertrauen. Zur Vorbestellung eines Sets geht’s HIER.

3 Comments

  1. Guido Becker sagt:

    Das Set gefällt mir wirklich gut. Ich kann auch dem Argument folgen, dass der Preis der Bänder im Verhältnis zum Preis der Uhr angemessen ist. Dennoch ist das ganz schön viel rechteckiges Geld und wird für die meisten von uns Lesern wohl nicht bezahlbar sein. Aber schön ist es.

  2. Axel R. sagt:

    Insbesondere die sog. ‚Lederrolle‘ gefällt mir gut. Wenn es so etwas ähnliches für 2, max. 3 Uhren gäbe, würde ich mir eine zulegen, da es auf dem Markt eher uniforme und schmucklose Verstaumöglichkeiten für Uhren gibt. Ggf. existiert etwas, das ich aber noch nicht gefunden habe. Das nur mal so als Idee.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: