Zehntausendfacher Dank!


Sollten Sie diesen Blogpost wirklich lesen, gehören Sie offiziell zu den oberen Zehntausend. Ich korrigiere: zu den erstmals Zehntausend in diesem Monat.

Was ich damit sagen möchte: Im August 2017 hatten „Herr Strohms Uhrsachen“ zum ersten Mal mehr als Zehntausend Leser/innen. Jedem und jeder Einzelnen davon möchte ich von ganzem Herzen danken, denn diese Zahl schien mir vor zwei Jahren noch total illusorisch. Genau 600 mehr oder weniger Interessierte klicken August 2015 auf meine Seite, ein Jahr später waren es schon 3.500. Und nun…ich erwähnte es ja bereits.

Leser- und Klickrate des Blogs. Im Durchschnitt liest jeder Besucher rund drei Artikel.

Ich will ja nicht angeben (zwinge mich aber trotzdem dazu): Damit lasen im August mehr Menschen meinen Blog als das auflagenstärkste deutsche Uhrenmagazin Käufer hat – und das nur alle zwei Monate! Und bei mir lesen Sie kostenlos – manchmal auch umsonst.

Auch der Aufwand, der hinter der „Uhrsachen“ steht hat sich erheblich gesteigert. Mindestens ein Halbtagsjob, an dem ich aber (so gut wie) nix verdiene. Die Uhrenblogger, die in Deutschland wie ich unbezahlt und unabhängig von Herstellern und Uhrenindustrie schreiben, lassen sich wörtlich an einer Hand abzählen. Aber ich will nicht mosern, denn ersten ist es meine freie Entscheidung und zweitens muss ich dann halt als Buchautor reich werden. Vielleicht klappt’s mit dem zweiten Uhrenbuch, das hoffentlich rechtzeitig zum Weihnachtsfeste aus der Druckerei kommt.

Aber das ist Schnee von morgen. Ich wollte eigentlich nur allen Lesern und Leserinnen danken, vor allem denen, die in ihren Mails ihre Freude mit mir über schöne Uhren teilen, die mir gut zureden oder mir Tipps und Anregungen für weitere Artikel geben. You made my day! Und natürlich auch denen, die kritisieren, meine Tippppfehler suchen und finden, an meinem Geschmack und manchmal an meinem Verstand zweifeln oder einfach nur rumstänkern wollen. Wir sind im Internet – ihr dürft das.

So, jetzt aber an die Arbeit für die nächsten Artikel und Interviews. Die Sie natürlich gerne im Netz teilen und verbreiten dürfen. Sollten Sie mit Lob oder Kritik wirklich nicht an sich halten können, das Kommentarfeld ein paar Zeilen unterhalb wartet aus Sie.

Ich geh derweilen mal die Hunderttausend an.

Ihr Herr Strohm

Und wenn Sie keinen meiner zukünftigen Artikel verpassen wollen – einfach den Blog abonnieren. Den Button finden Sie unten links.

9 Comments

  1. Robert Lau sagt:

    Hallo und herzlichen Glückwunsch. Gehöre auch zu den Zehntausend und lese hier immer wieder gerne mit. Danke für die interessanten Beiträge und die lockere Schreibe.
    Auch wenn es zunehmend weniger exklusiv wird, hier mitzulesen, werde ich sicher dabei bleiben!

    Gefällt mir

  2. Als Leser der ersten Stunde freue ich mich über diesen Erfolg besonders, weiter so !

    Gefällt mir

  3. Thorsten A. Naumann sagt:

    Hallo Herr Strohm,
    zehntausend – schon echt eine ganze Menge Leser… wenn man die aneinanderreiht reichen die von hier bis – egal, weit!
    Ich gehöre seit geraumer Zeit auch zur treuen Leserschaft, und freue mich mit, daß es so viele gibt, die wie ich immer wiederkommen, sich unterhalten oder (oder und) inspirieren lassen, Spaß nicht nur am Thema Uhren haben sondern auch an Ihrer Art, das mit unserer Sprache auszudrücken, und so einfach Freude an Ihrem Blog haben.
    Ich freue mich auf viele weitere Beiträge (und kostspielige Inspirationen)!

    Thorsten Naumann

    Gefällt mir

  4. Bernd Behrendt sagt:

    Lieber Herr Strohm,
    Mich wundert das mit den 10000 nicht- was sie schreiben – und vor allem wie sie schreiben, bereitet einfach Freude (und so ganz nebenbei kann man bei Ihnen ja noch tolle Uhren finden)..
    Ihr nächstes Buch gehört unter meinem Weihnachtsbaum!
    Herzliche Grüße nach Bous
    Bernd Behrendt

    Gefällt mir

  5. Antje sagt:

    Hallo Bernhard
    Es gibt ja auch kaum einen Uhrenblog (schon garnicht deutsch sprachig) der sowohl kompetent wie auch gut gelaunt und locker schreibt.
    Dir weiterhin mit Stift in der Hand und Uhr am Handgelenk alles beste.
    Gruß Antje

    Gefällt 1 Person

  6. Sehr geehrter Herr Strohm, das war wieder ein netter und interessanter Artikel! Ihr zweites Buch ist hiermit vorbestellt! Herzliche Grüße, Benno Reinhard

    Gefällt 1 Person

  7. Tobias Rottenbach sagt:

    Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg weiterhin!

    Gefällt 1 Person

  8. Vielen Dank für den wunderbaren Blog. Weiter so.
    Lassen Sie uns bitte weiter an Ihrem Uhrenwissen und den Uhrsachen teilhaben.

    Gefällt 1 Person

  9. Thomas sagt:

    Ich finde Ihren erfrischenden Blog sehr interessant, unterhaltsam, lehrreich und immer lustig !!!
    Bitte weiter so….!!!!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: