Mit einer IWC gewinnt man keinen Blumentopf – Eine Vorweihnachtsgeschichte.


Vorfreude ist oft die schlimmste Enttäuschung – sagt das Sprichwort. Und es sollte Recht behalten.

Der Advent ist die Zeit der rasenden Paketboten und hochfliegenden Weihnachtswünsche. Manchmal wird beides miteinander kombiniert, und dann steht ein abgehetzter gelb-blauer Mann vor der Türe und überreicht mit einem freundlichen „Vierter Stock! Warum ziehen Sie nicht gleich aufs Dach?“ die kartonageumhüllten Gaben von Freunden und Anverwandten.

Bei mir war es heute mein altbekannter Wertsender, der regelmäßig Waren des nicht alltäglichen Bedarfs überreicht oder abholt. Doch heute war es anders. Vielleicht lag es an der von George Michael musikalisch beeinflussten Vorweihnachtsstimmung. Vielleicht an der Weihnachtsmann-Zipfelmütze auf dem schütteren Haar des Boten. Oder einfach an seinen Worten, die die Übergabe begleiteten: „Frohe Weihnacht! Bestimmt ein Geschenk für Sie!“

Da war die Freude noch groß...

Da war die Freude noch groß…

Ja, ich glaube, es war Letzteres und natürlich das Paket selbst. Ein Herr Tschibo sandte mir zwei „Blumendippen“ (so sagt der Saarländer). Aber nicht irgendwelche. Nein Balkonhängetöpfe zur „einfachen Anbringung an Balkongeländer“. Woher weiß der Herr Tschibo, dass ich mir genau diese seit Jahren wünsche?

E Triem kamms truh.

Artig bedankt, die Tür vor des Boten Nase zugeschlagen und ab damit (dem Paket, nicht der Nase) ins Büro. Ich wollte alleine und demütig den feierlichen Akt des Auspackens begehen. Das mussten die weltallertollsten Blumenhängebalkontöpfe sein, wenn der Wertversand sie bringt. Diese Tatsache ließ die Spannung nicht gerade abflachen. Her mit dem Messer und geschickt die Klebebänder durchtrennt. Den Deckel aufgerissen und gierig hineingegriffen, nach den Pflanzkübeln suchend.

...hier kamen die ersten Zweifel...

…hier kamen die ersten Zweifel…

Luftpolsterfolie, eine schwarze Box…und eine große Enttäuschung folgten. Spätestens in dem Moment, als ich realisierte (und ich kenn mich aus!), dass IWC keine Blumendippen-Marke ist. Jedenfalls keine mir bekannte. Das Ergebnis sehen Sie selbst. Ein übler Spaß, den sich da der Herr Tschibo mit mir erlaubt hat. Statt der beiden Hängetöpfe besitze ich nun eine IWC Ingenieur. Na toll – als ob ich so eine nicht schon hätte. Aber das Leben ist kein Pony-Schlecken und ich wäre nicht der Herr Strohm, wenn ich nicht das Beste daraus machen würde.

dippen1

…gefolgt von tiefer Enttäuschung.

Die schwarze Box wird ans Balkongeländer geschraubt und im nächsten Frühjahr bepflanzt. Den Karton habe ich meiner Frau gegeben mit dem Hinweis, das wäre jetzt mein ultimativer Wunschzettel. Und die Uhr? Tja, mal schauen…es ist Weihnachten. Vielleicht findet sich irgendwo auf der Welt ein Mensch, der eine IWC Ingenieur zwei Balkonhängetöpfen vorzieht. Unwahrscheinlich – aber die Hoffnung stirbt zuletzt…

9 Comments

  1. Marco sagt:

    Hallo Herr Strohm,
    auch ich bin entsetzt ob dieser arglistigen Täuschung! Welcher Mann kann nicht nachempfinden, wie sehr man sich auf neu Pflanztöpfe freut. Auf das Erde einfüllen, das behutsam Pflanzen einsetzen und sich tagtäglich darauf freuen, wie die kleinen immer größer werden.
    Auch ich habe erst kürzlich eine ähnliche Enttäuschung erleben dürfen.
    In einem Karton, der mich freudig auf den Inhalt (frische Bodensee Erdbeeren) stimmte, befand sich eine schnöde, dunkelgrüne Box mit einer Krone darauf. Und auch darin keine leckeren Erdbeeren, sondern eine völlig unnütze Rolex 16710.
    Vielleicht sollten wir eine Selbsthilfegruppe für enttäuschte Paketempfänger gründen.
    Sollten Sie so gar keine Verwendungsmöglichkeit für die IWC finden, würde sie in München sicher ein neues Zuhause finden und ich überlasse Ihnen gerne einen Satz atemberaubender Balkonkästen.
    Schon jetzt tröstliche Feiertagsgrüße aus dem schönen Bayern

    Gefällt mir

    • Herr Strohm sagt:

      Hallo Herr Ott,
      danke für die netten Worte. Helfen wir uns doch gegenseitig. Ich überlasse Ihnen die IWC und Sie geben mir die alte und bestimmt schon abgenutzte 16710. Allen ist geholfen. Und irgendjemand pflanzt in Balkontöpfen Bodensee-Erdberren. Das wäre doch was, oder?

      Gefällt mir

  2. Jörg Weinkauf sagt:

    Ach Herr Strohm, was kann ich Ihren Kummer verstehen! Da freut man sich auf Blumedibbe und dann das – eine schnöde IWC! Aber heute hat ja der neue Globus Baumarkt aufgemacht. Wenn Sie wollen komme ich gleich über die Saar, hole die häßliche IWC ab und fahre für Sie – aber auch nur weil ich Ihr Buch so toll finde nehme ich das auf mich! – nach Saarlouis in denselben Baumarkt und bemühe mich, den Stahlschinken gegen zwei Dibbe zu tauschen! Sie brauchen noch nicht mal den Sprit zu bezahlen! Na ist das was?

    Gefällt mir

  3. Thomas sagt:

    Das ist natürlich sehr bedauerlich das Herr Tchibo nicht das liefert was auf dem Karton steht, ich würde mich sehr, sehr ärgern…..
    Aber keine Sorge Herr Strohm, ich habe vorgestern einen „Toys R Us“ Windel Karton geliefert bekommen und da war das Weihnchtsgeschenk für meine Frau drin, NEIN keine Windeln ….eine stahl/goldene Breitling B-Class !!!
    Alles sehr, sehr komisch, wusste garnicht das „Toys R us“ auch Breitling verkauft. Wir sollten uns gemeinsam an die Paketversender zwecks Umtausch wenden…. eine schöne Weihnchtszeit😉

    Gefällt mir

  4. Thorsten Ritzka sagt:

    Hallo Herr Strohm,

    schier körperlich entströhmt diesen traurigen Zeilen die Verzweifelung, die einen gerade noch frohen Menschen befällt. Der Traum von künftigem grünem Born, gerade in diesen neblig-kalten Tagen ein Rettungsanker, zerplatzt innerhalb von Sekunden. Statt prospektiver Blütenpracht das nüchterne Angesicht silbergrauem (wenn auch Edel-) Stahls.
    Aber wir haben doch Weihnachten, das Fest der Liebe.
    Und so würde ich mich zu Ihrer Freudgenesung quasi opfern und biete Ihnen einen Tausch der Uhr agen zwei, ach sche…drauf 10 noch viel schönere Blumendippen an. Dann steht der frühlingsfrischen Blumenpracht im kommenden Jahr nichts im Wege und auch der Milz-Wertversand kommt auf mich!

    Und dem armaffine Ticker käme in meiner bescheidenen Sammlung sogar ein Alleinstellungsmerkmal des Seins zu…

    Blumig besinnliche Grüße aus dem nebligen Schwaben

    Thorsten Ritzka

    Gefällt mir

    • Herr Strohm sagt:

      Hallo Herr Ritzka,
      danke für die mitfühlenden Worte. Es ist schön zu sehen, wie viele Freunde (und es werden minütlich mehr) sich für einen Tausch zur Verfügung stellen. Ich werde wahrscheinlich noch mehrere dieser IWC kaufen, um mit Tausch gegen hochwertige Blumengetöpf das Geschäft meines Lebens zu machen.
      Gruß aus Bous
      von Herrn Strohm

      Gefällt mir

      • Thorsten sagt:

        Ja der Topf, der seit so langer Zeit zu Unrecht geschmähte Blumentopf.
        Hoffentlich steht er jetzt vor seinem Coming out und straft den blöden Spruch „…mit dem ist eh kein Blumentopf…“ zu gewinnen endlich Lüge.

        Grüße

        TR

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: