Wert-Transport


Manchmal muss man seine Schätze von A nach B tragen. Nicht am Arm, sondern gesichert in einem Behältnis, das dem Inhalt angemessen und unschädlich ist. Noch viel mehr: es soll die wertvolle Fracht schützen. Was aus dem verschachtelten Geschreibsel rauszulesen sein soll: Es geht um Uhrenboxen.

Heute waren zwei davon in der Post, bestellt über die große Auktionsplattform. Und das auch noch für recht wenig Geld. Das ist auch der Grund des heutigen Zeigens. Noch keine 11,- Euro, je 8er-Box, inklusive Versand. Da kann man doch wohl nix sagen (mach ich ja auch nicht, wie man hier lesen kann). Schön mit Reißverschluss und Zwischenlage, dazu ein Gummi zur Fixierung der einzelnen Uhren. Die Qualität ist besser als erwartet. Ja, es ist Kunstleder-Imitat (na, wer erkennt den Scherz?). Gedacht sind die Uhren-Taschen als Aufbewahrung von Herrn Strohms Uhrsachen innerhalb des Bank-Schließfaches. Es bleibt festzuhalten: es geht bestimmt nobler, aber kaum noch preiswerter.

Wie transportieren Sie Ihre Uhren? Immer in der Original-Kartonage? Im Einzelkästlein? In der Mahagoni-Box? Lassen Sie uns an Ihren Werttransporten teilhaben.

Hier noch die Bilder-Box, Boxen-Bilder:

Uhrenbox1 Uhrenbox2 Uhrenbox3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: